Nachrichten

25 Angriffe auf Polizisten pro Tag

Düsseldorf. Im vergangenen Jahr gab es im Schnitt 25 Angriffe pro Tag auf Polizisten. Dabei wurden die Ordnungshüter 2.453 Mal geschlagen und in 2.272 Fällen getreten. Auch 901 Spuck-Attacken wurden verzeichnet.

Polizisten (Bild: NRW.direkt)

Diese Zahlen wurden am Freitag sowie am Montag von der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in zwei Facebook-Beiträgen veröffentlicht. Dabei bezog sich die GdP auf eine Sondererhebung des Landesamtes für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) zur Gewalt gegen Polizeibeamte in NRW 2017.

Insgesamt gab es demnach im vergangenen Jahr in Nordrhein-Westfalen 9.150 gewalttätige Angriffe auf Polizisten. Das sind im Schnitt 25,1 Angriffe pro Tag. Im Jahr zuvor wurden durchschnittlich 23,8 Angriffe pro Tag auf Polizisten verzeichnet.

Insgesamt 2.453 Mal wurden Polizisten mit der Hand oder der Faust geschlagen. In 2.272 Fällen wurden Polizisten getreten. 901 Mal wurden Polizisten angespuckt. In 575 Fällen wurden Polizisten Kopfstöße versetzt. 467 Mal wurden Polizisten gebissen. In 208 Fällen wurden sie mit einem Gegenstand beworfen, in 164 Fällen damit geschlagen. 27 Mal wurde auf Polizisten eingestochen, in 26 Fällen wurden sie gewürgt. Angefahren wurden Polizisten 25 Mal. In neun Fällen wurde ein Hund auf Polizisten gehetzt, um diese zu beißen. Vier Mal wurde auf Polizisten geschossen. (ph)

Print Friendly, PDF & Email