Air Berlin fliegt nicht nach Texas

Düsseldorf. Air Berlin hat die ab Mai geplante Verbindung nach Dallas/Fort Worth (Texas) wieder abgesagt. Offenbar gab es keine Einigung mit American Airlines über die Vermarktung der Strecke. An ihren ehrgeizigen US-Plänen für den nächsten Sommer hält Air Berlin dennoch fest.

Bild: NRW.direkt

Bild: NRW.direkt

Eine Sprecherin der Airline bestätigte, dass die Verbindung wegen mangelnder Nachfrage nicht aufgenommen wird. Offenbar hat die US-Fluglinie American Airlines entgegen früherer Zusagen die Verbindung von Düsseldorf ins texanische Dallas nicht in ihr Vertriebssystem aufgenommen. Air Berlin arbeitet mit American im Rahmen der „Oneworld“-Allianz zusammen. Die in Dallas beheimatete US-Fluglinie bietet jedoch selber ab Mai eine tägliche Nonstop-Verbindung von Düsseldorf nach Chicago mit Umsteigemöglichkeiten zu weiteren US-Destinationen an. Air Berlin wollte sich zu den Hintergründen der Absage nicht äußern.

An ihren ehrgeizigen US-Plänen für den nächsten Sommer hält Air Berlin dennoch fest. San Francisco wird ab Mai drei Mal in der Woche von Düsseldorf angeflogen, ab Juni gibt es fünf wöchentliche Flüge. Ebenfalls ab Mai wird Boston im US-Bundesstaat Massachusetts mehrfach wöchentlich nonstop von Düsseldorf aus angeflogen. Ausgebaut werden die Verbindungen nach New York und Los Angeles; der „Big Apple“ wird zukünftig zwei Mal täglich bedient, Los Angeles täglich. Abgerundet wird das US-Angebot ab Düsseldorf durch einen täglichen Flug nach Miami und drei wöchentliche Flüge nach Fort Myers in Florida. (ph)

Print Friendly, PDF & Email