Mönchengladbach Nachrichten

Am Busbahnhof onaniert

Mönchengladbach. Weil er am Busbahnhof onaniert hatte, wurde ein 46-Jähriger am Samstag in Gewahrsam genommen. Der alkoholisierte Mann war sich aber keines Fehlverhaltens bewusst.

Busbahnhof Mönchengladbach (Bild: NRW.direkt)

Weil ein 46-jähriger Mann am späten Samstagabend am Busbahnhof vor dem Mönchengladbacher Hauptbahnhof „seine Hose öffnete, um anschließend an seinem Geschlechtsteil zu manipulieren“, suchten zwei Frauen die nahegelegene Wache der Bundespolizei auf.

Daraufhin liefen Bundespolizisten zum Bussteig 4, um den Mann aufzufordern, seine Hose wieder zu verschließen und zur Wache mitzukommen. Dort wurde er darüber belehrt, dass er eine exhibitionistische Handlung begangen habe. Der türkische Mann war sich jedoch keines Fehlverhaltens bewusst.

Da der Mann mit 1,22 Promille alkoholisiert war und weitere Handlungen dieser Art nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde er über Nacht in Gewahrsam gekommen. Außerdem wurden ihm Fingerabdrücke abgenommen sowie Fotos von ihm angefertigt.

Quelle: Bundespolizei

Print Friendly, PDF & Email