Nachrichten Unna

Ausflügler mit Kantholz angegriffen

Schwerte. Zwei Schlägereien im Bereich der Ruhrwiesen beschäftigten am Donnerstag die Polizei. Ein Zusammenhang zwischen beiden Vorfällen wurde nicht ausgeschlossen.

Bei der Polizei in Schwerte ging am Donnerstag kurz vor 15 Uhr ein Notruf mit Hinweisen auf eine Schlägerei im Bereich eines Gastronomiebetriebes an der Ruhrstraße ein. Wie zwei vor Ort verletzte Männer berichteten, hatten sie dort mit anderen in einer Gruppe zusammen gesessen, als eine große Gruppe syrischer Männer vorbeigegangen sei. Ohne ersichtlichen Grund wären zwei der Syrer auf sie zugelaufen und hätten mit einem Kantholz auf sie eingeschlagen. Dabei wurden beide Männer verletzt, ein weiterer erhielt einen Schlag mit der flachen Hand ins Gesicht. Danach flüchteten vier der Syrer in Richtung Ruhrwiesen. Im Rahmen einer Fahndung konnten einige Personen aus der Gruppe der Syrer kontrolliert werden. Die vier zuvor flüchtigen Personen wurden jedoch nicht mehr angetroffen.

Gegen 15 Uhr 45 wurde die Polizei erneut zu den Ruhrwiesen gerufen, dieses Mal zum Gelände eines Kanuvereins. Dort berichteten Zeugen und erneute Opfer, dass sich in Höhe des Kanuvereins eine vierköpfige Gruppe Ausländer aus Richtung eines Gastronomiebetriebes an der Ruhrstraße genähert habe. Als diese an ihnen vorbeiging, hätte einer aus der Gruppe mit einem Gegenstand einem der Opfer auf den Kopf geschlagen. Dabei erlitt das Opfer eine Platzwunde am Kopf. Danach seien die Ausflügler aus der Vierergruppe heraus mit Bierflaschen beworfen worden. Der Haupttäter wurde wie folgt beschrieben: männlich, südländisches Aussehen, schwarz-weiße Camouflage-Jacke. Eine weitere Person trug eine Wellensteyn-Winterjacke.

„Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Sachverhalten besteht, kann derzeit noch nicht ausgeschlossen werden“, teilte die Polizei am Freitag mit. Hinweise nimmt die Polizei in Schwerte unter der Rufnummer 0 23 04 – 921 33 20 entgegen.

Quelle: Polizei

Print Friendly, PDF & Email