Bottrop Nachrichten

Behörde nach Angriffen auf Mitarbeiter geschlossen

Bottrop. Die Stadt hat die Ausländerbehörde vorerst geschlossen. Grund waren Angriffe und Bedrohungen gegen Mitarbeiter am Mittwoch.

Wegen „körperlicher Angriffe und schwerer Bedrohungen gegen mehrere Mitarbeiter“ bleibt die städtische Ausländerbehörde in Bottrop für den allgemeinen Publikumsverkehr vorerst geschlossen. Das teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Dabei wurde betont, dass im Notfall eine telefonische Terminvereinbarung unter der Rufnummer 70 – 32 76 möglich sei.

In der WAZ begründete Stadtsprecher Andreas Pläsken die außergewöhnliche Entscheidung damit, dass die Mitarbeiter die Vorgänge erst einmal verkraften müssten. Die Angriffe seien am Mittwochnachmittag erfolgt. Nähere Angaben wollte Pläsken gegenüber der Zeitung nicht machen; der Stadtsprecher sagte lediglich, dass die Angriffe „schon relativ heftig“ gewesen sein sollen. Die Stadt habe bei der Polizei Anzeige erstattet. (ph)

Print Friendly, PDF & Email