Düsseldorf Panorama

„boot 2019“ eröffnet

Düsseldorf. Mit der „boot“ wurde am Samstag die weltweit größte Ausstellung für Boote und Wassersport eröffnet. Bereits am Auftaktwochenende der bis zum 27. Januar geöffneten Messe sorgten 60.000 Menschen für dichtes Gedränge.

Yachten auf der Bootsmesse (Archivbild: NRW.direkt)

Dichtes Gedränge herrschte am ersten Wochenende der „boot“ in den 16 Messehallen in Düsseldorf. Die Besucher lockten 1.500 Segelboote und Motoryachten, trendige Boards in der Beachworld und neueste Innovationen für den Tauchsport in der Halle 3. Insgesamt verzeichnete die weltweit größte Ausstellung für Boote und Wassersport am Samstag und am Sonntag mehr als 60.000 Besucher.

Zu den Höhepunkten der bis 27. Januar Messe gehören wie in jedem Jahr die Luxus-Yachten. Erstmalig werden diese gleich in drei Hallen ausgestellt. In der Beachworld können die Besucher selbst verschiedene Wassersportarten ausprobieren. Dort ist auch die Riesenwelle „The Wave“ zu finden.

„Das Event der Tauchsport-Szene“

Das Tauchbecken in Halle 3 (Archivbild: NRW.direkt)

Die Messe-Crew war über die Stimmung in der Tauchhalle 3 begeistert: „Dort schien das Wasser im Tauchbecken zu kochen. Die Stimmung war einfach grandios. Die Tauchsportler freuen sich das ganze Jahr über auf die ‚boot‘ als das Event ihrer Szene“, sagte „boot“-Chef Petros Michelidakis. „Dabei steht ihnen das größte Tauchevent der ‚boot Düsseldorf‘ noch bevor!“ (ph)

Die „boot“ ist bis 27. Januar täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eine Tageskarte kostet im Online-Vorverkauf 19 Euro, vor Ort 25 Euro und ermäßigt zwölf Euro. Das Ticket gilt auch für den Nahverkehr. Hallenplan und Anfahrtsskizze sind unter boot.de zu finden.

Print Friendly, PDF & Email