Düsseldorf Wirtschaft und Verkehr

British Airways fliegt wieder

Düsseldorf. Zwei Tage nach dem IT-Ausfall normalisiert sich der Flugbetrieb bei British Airways wieder. In der Landeshauptstadt wurde am Montag nur noch ein Flug nach London gestrichen. Alle anderen Flüge aber fanden statt.

Wir British Airways (BA) mitgeteilt hat, würden am Montag vom Londoner Flughafen Gatwick wieder alle Flüge planmäßig starten. Vom Flughafen London-Heathrow, dem wichtigsten Luftverkehrs-Drehkreuz in Europa, würden alle Langstreckenflüge sowie ein großer Teil der Kurzstreckenflüge wieder starten. Die Wiederherstellung des Computer-Systems komme gut voran, hieß es. Dennoch forderte British Airways die Fluggäste auf, sich vor der Fahrt zum Flughafen im Internet über ihren gebuchten Flug zu informieren.

In Düsseldorf wurde am Montag laut der Internet-Seite des Flughafens nur der erste von insgesamt sechs Flügen nach London-Heathrow annulliert. Am Sonntag wurden noch zwei von insgesamt fünf Flügen nach Heathrow gestrichen. Der Flughafen Köln/Bonn wird von British Airways nicht angeflogen.

Gewerkschaft sieht Kosteneinsparungen als Ursache

Ein IT-Ausfall hatte am Samstag zum weltweiten Zusammenbruch des Flugbetriebs von British Airways geführt. Alle Flüge von den Londoner Flughäfen Gatwick und Heathrow mussten abgesagt werden. Am Sonntag sagte BA-Chef Alex Cruz, dass ein Problem mit der Stromversorgung den Systemausfall verursacht haben könnte. Eine britische Gewerkschaft erhob daraufhin den Vorwurf, dass die Auslagerung von IT-Diensten nach Indien zu dieser Panne beigetragen habe. British Airways wies den Vorwurf zurück; das Problem sei in Großbritannien aufgetreten.

Neben dem Image-Schaden kommen jetzt die Schadensersatzforderungen der betroffenen Fluggäste auf die Airline zu. Nach ersten Schätzungen könnte die Computer-Panne das Unternehmen mehr als 100 Millionen US-Dollar kosten. (ph)

Bild: NRW.direkt

Print Friendly, PDF & Email