Brutaler Vergewaltiger gefasst?

Gelsenkirchen. Offenbar ist die Polizei einem brutalen Vergewaltiger auf die Spur gekommen. Ein dringend tatverdächtiger 20-jähriger Marokkaner wurde am Freitag in einer Asylbewerberunterkunft festgenommen.

Wegen eines Sexualdelikts an einer 24-jährigen Frau am 24. Dezember hat die Polizei am frühen Freitagabend einen dringend Tatverdächtigen festgenommen. Durch DNA-Spuren konnte ein 20-jähriger Marokkaner überführt werden. Er wurde in einer Asylbewerberunterkunft in Gelsenkirchen widerstandslos festgenommen. Die Ermittlungen laufen weiter.

In der Nacht zum Heiligabend kam es in Gelsenkirchen-Buer zu einer überfallartigen Vergewaltigung einer 24-jährigen Frau, die sich auf dem Heimweg zu ihrer Wohnung befand. Die junge Frau wurde von mindestens einem männlichen Täter plötzlich von hinten angegriffen und zu Boden gerissen. Wegen der Brutalität des Angriffs verlor die Frau das Bewusstsein. Nachdem sie das Bewusstsein wiedererlangt hatte, war der Täter bereits geflüchtet. Die vorgefundene Spurenlage deutete aber darauf hin, dass er sich an seinem ohnmächtigen Opfer vergangen hatte. Die verletzte Frau musste ins Krankenhaus gebracht werden. (ph)

Quelle: Polizei

Print Friendly, PDF & Email