Busfahrer brutal zusammengeschlagen

Essen. Wegen eines Verweises aus einem Linienbus verprügelte am Dienstag im Stadtteil Steele ein männlicher Fahrgast einen 46-jährigen Busfahrer.

Als der Mann gegen 15 Uhr 40 den Bus der Linie 164 an der Haltestelle Augenerstraße in Fahrtrichtung Bochumer Landstraße besteigen wollte, fiel dem Busfahrer auf, dass dieser lediglich einen abgelaufenen Fahrausweis vorweisen konnte. Als der Busfahrer den Unbekannten des Busses verwies, kam es zwischen beiden Beteiligten zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der Unbekannte schlug nach Angaben eines Zeugen mehrfach auf den Busfahrer ein und flüchtete anschließend über die Augenerstraße in Richtung Krankenhaus. Der 46-Jährige musste mit schweren Verletzungen zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Flüchtige soll circa 1,8 bis 1,85 Meter groß gewesen sein. Er hatte kurze, dunkelblonde Haare. Bekleidet war er mit einer grünen Jacke und einer dunkelblauen Jeanshose. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder die sonstige Hinweise auf die Identität des Gesuchten geben können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02 01 – 829 – 0 entgegengenommen.

Quelle: Polizei

Print Friendly, PDF & Email