Düsseldorf Nachrichten

De Maizière besucht Flughafen Düsseldorf

Düsseldorf. Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat der Bundespolizei am Flughafen am Mittwoch einen Kurzbesuch abgestattet. Mit aktuellen Problemen am größten NRW-Airport soll der Besuch aber nichts zu tun haben.

Thomas de Maizière (Bild: NRW.direkt)

Wie die Rheinische Post berichtete, hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Mittwochnachmittag die Direktion der Bundespolizei am Düsseldorfer Flughafen besucht. „Das war ein geplanter Routinebesuch und hatte keinen spezifischen Grund. Die Bundespolizisten vor Ort werden ihn vermutlich aber auch über mögliche aktuelle Probleme informiert haben“, bestätigte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums der Zeitung.

„Er hat sich von der Bundespolizei herumführen und sich alles zeigen lassen“, sagte ein Mitarbeiter des Flughafens der Rheinischen Post. „Schade nur, dass er nicht morgens da war. Dann hätte er die Warteschlangen gesehen.“

Am Düsseldorfer Flughafen kommt es seit rund zwei Monaten zu lange Warteschlangen an den Sicherheitsschleusen. Regelmäßig verpassen Fluggäste deshalb ihre Flüge. Hauptgrund für die Misere sind massive Personalengpässe bei der Sicherheitsfirma Kötter, die im Auftrag der Bundespolizei die Personen- und Gepäckkontrollen betreut. Die Bundespolizei untersteht dem Bundesinnenministerium.

Print Friendly, PDF & Email