Bonn Köln Wirtschaft und Verkehr

Easyjet kündigt Flüge von Köln/Bonn nach Berlin an

Köln/Bonn. Easyjet wird den Konrad-Adenauer-Flughafen ab Juni mit Berlin-Tegel verbinden. Bei den innerdeutschen Flügen abseits der Bundeshauptstadt aber bleibt es bei der monopolartigen Stellung des Lufthansa-Konzerns.

Ab 1. Juni wird die britische Fluggesellschaft Easyjet Köln/Bonn zweimal täglich mit Berlin-Tegel verbinden. Die Flüge sind seit Dienstag auf www.easyjet.com ab 19,14 Euro für einen Flug nach Berlin und ab 39,86 inklusive aller Steuern und Gebühren für einen Flug von Berlin nach Köln/Bonn buchbar. Bereits seit 7. Januar bietet Easyjet bis zu sechs tägliche Flüge von Düsseldorf nach Berlin an.

Wie jedes Mal, wenn Easyjet neue innerdeutsche Flüge von Berlin-Tegel ankündigt, war dies auch in dieser Woche von entsprechender Berichterstattung vieler Medien begleitet, die die britische Airline bereits seit Monaten als harten Wettbewerber des Lufthansa-Konzerns darzustellen versuchen. „Easyjet wird die neue Air Berlin“, lautete nur eine der vielen Überschriften am Dienstag.

Tatsächlich aber bleibt die monopolartige Stellung des Lufthansa-Konzerns im innerdeutschen Streckennetz abseits von Berlin auch weiterhin bestehen. Auf den wegen ihrer hohen Frequenzen als „Rennstrecken“ bezeichneten Verbindungen zwischen Düsseldorf, Hamburg und München etwa bleibt der von der letzten Bundesregierung als „nationaler Champion“ bezeichnete Konzern auch weiterhin der einzige Anbieter. Die Kunden müssen das seit der Insolvenz von Air Berlin mit laut Medienberichten um durchschnittlich 30 Prozent höheren Preisen bezahlen. (ph)

Bild: NRW.direkt

Print Friendly, PDF & Email