Dortmund Politik

Erfolgreiche Grundgesetz-Verteilung

Dortmund. Als Antwort auf die Koran-Verteilung der Salafisten verteilten CDU-Mitglieder rund um den Bundestagsabgeordneten Thorsten Hoffmann am Samstag vor der Reinoldikirche das Grundgesetz.

Thorsten Hoffmann (r.) im Gespräch mit einem Passanten (Bild: NRW.direkt)

Die Aktion wurde bereits zum achten Mal durchgeführt. In der Vergangenheit standen sich die Verteiler von Grundgesetz und Koran mehrfach von Angesicht zu Angesicht gegenüber. Angeführt wurde die Verteilung auch dieses Mal von dem 55-jährigen Thorsten Hoffmann. In seinen insgesamt 34 Jahren bei der Polizei war Hoffmann 14 Jahre als Ermittler tätig, unter anderem im Bereich der Organisierten Kriminalität. Mehr als 2.000 Festnahmen gingen auf sein Konto. Bei der Bundestagswahl 2013 erhielt er mit 30,7 Prozent der Stimmen das bisher beste Ergebnis eines CDU-Kandidaten im Wahlkreis Dortmund I. Nach dem Ausscheiden von Ronald Pofalla zog er am 1. Dezember 2015 als Nachrücker in den Bundestag ein. Dort ist er unter anderem Mitglied im Innenausschuss.

Am Samstag aber blieben die Salafisten der Reinoldikirche fern. Trotzdem fand die Verteilung des Grundgesetzes starken Zuspruch; in eineinhalb Stunden waren rund 300 Exemplare verteilt. Viele vorbeikommenden Passanten offenbarten, was sie bewegt: Die CDU-Vertreter bekamen Fragen zur Rente, zur Flüchtlingskrise, aber auch Kritik am „Bürokratie-Dschungel“ oder die Angst vor dem Islam zu hören.

Ein Passant wollte wissen, „warum Politiker etwas sagen und dann was Anderes machen“. Hoffmann erwiderte, dass ein Politiker „das machen muss, was versprochen wurde“. Er könne seine Meinung ändern, wenn sich der Hintergrund ändert. Das müsse er „aber zwingend den Menschen erläutern“. Ein anderer Passant beschwerte sich, dass man nicht mehr auf Deutschland stolz sein dürfe. Thorsten Hoffmann sah das anders: „Natürlich darf man auf dieses schöne Land stolz sein. Wir leben hier in Freiheit, Demokratie und Wohlstand. Da können wir stolz darauf sein und das auch sagen dürfen.“ (ph)

Print Friendly, PDF & Email