Düsseldorf Wirtschaft und Verkehr

Eurowings-Langstrecke wird weiter ausgebaut

Düsseldorf. Das Langstrecken-Angebot von Eurowings wird mit dem Winterflugplan weiter ausgebaut als ursprünglich geplant. Statt sieben will die Lufthansa-Tochter nunmehr acht Langstreckenjets in der Landeshauptstadt stationieren.

Das teilte Eurowings am Freitag mit. Mit dem Langstreckenjet vom Typ Airbus A.330 soll die Verbindung in die thailändische Hauptstadt Bangkok nunmehr vier statt der ursprünglich geplanten zwei Flüge pro Woche umfassen. Nach Varadero auf Kuba sollen drei statt zwei wöchentliche Verbindungen angeboten werden.

Bislang hat die Lufthansa-Billigtochter Eurowings insgesamt drei Langstreckenjets vom Typ A.330 und A.340 in Düsseldorf stationiert. Die Flugzeuge werden von Brussels Airlines betrieben, verfügen auch über eine Business Class und werden auf Flügen in die USA sowie in die Karibik eingesetzt. Bislang war geplant, zu Beginn des Winterflugplans zusätzlich vier eigene A.330 von Köln/Bonn nach Düsseldorf zu verlegen. (ph)

Bild: A.330 von Brussels Airlines in Eurowings-Farben. Bildrechte: NRW.direkt

Print Friendly, PDF & Email