Düsseldorf Wirtschaft und Verkehr

Eurowings übernimmt USA-Flüge

Düsseldorf. Die bisher von Lufthansa durchgeführten USA-Flüge werden im April 2018 von deren Low-Cost-Tochter Eurowings übernommen. Die Flüge sollen mit Flugzeugen einer zum Lufthansa-Konzern gehörenden belgischen Fluglinie durchgeführt werden.

Der bislang von der Lufthansa täglich außer dienstags durchgeführte Flug von Düsseldorf nach Newark/New York wird ab 28. April 2018 von deren Low-Cost-Tochter Eurowings übernommen. Ab 4. Mai werden auch die bisherigen Lufthansa-Flüge nach Miami von Eurowings übernommen und dreimal wöchentlich bedient. Hinzu kommen ab 3. Mai drei Flüge pro Woche von Düsseldorf nach Fort Myers in Florida. Das teilte Eurowings am Freitag mit.

Profiteure sind der Staat und andere Lufthansa-Aktionäre

Laut des Fachmagazins aero.de sollen die Flüge mit Airbus-Flugzeugen vom Typ A.330-300 sowie A.340-300 von Brussels Airlines durchgeführt werden. Die belgische Fluglinie sucht bereits seit Wochen mit Stellenanzeigen nach Piloten und Kabinenpersonal für ihre neue Basis in Düsseldorf. Die beiden für Düsseldorf eingeplanten A.340-Flugzeuge sollen von der Lufthansa CityLine kommend an Brussels Airlines übergeben werden. Bei Konstrukten wie Brussels Airlines, Eurowings sowie Lufthansa CityLine handelt es sich um zum Lufthansa-Konzern gehörende Unternehmen, die aber nicht an die Tarifverträge der Muttergesellschaft gebunden sind.

Die Lufthansa-Aktie ist seit dem Bekanntwerden der Air-Berlin-Insolvenz um mehr als 33 Prozent gestiegen. Hauptgrund dafür dürfte sein, dass nach entsprechenden Forderungen der Bundesregierung Konkurrenten des Lufthansa-Konzerns keine Chancen mehr auf eine Übernahme von Air Berlin hatten. 34 Prozent der Lufthansa-Aktien werden vom Staat gehalten. (ph)

Bild: Airbus A.330-300 von Eurowings. Bildrechte: NRW.direkt

Print Friendly, PDF & Email