Düsseldorf Wirtschaft und Verkehr

Eurowings zieht Langstreckenjets ab

Düsseldorf. Eurowings bietet ab dem Winter auch Langstreckenflüge von Frankfurt aus an. Um das zu ermöglichen, werden jedoch fünf der derzeit neun in Düsseldorf stationierten Langstreckenjets abgezogen. Die Langstreckenbasis in der Landeshauptstadt soll aber erhalten und wieder ausgebaut werden.

Ab dem Ende Oktober beginnenden Winterflugplan wird die Lufthansa-Billigtochter Eurowings auch Langstreckenflüge ab Frankfurt anbieten. Auch das Langstrecken-Angebot von München aus soll vergrößert werden. Für diese Expansion will Eurowings eine Teilflotte von insgesamt sieben Airbus A.330 nutzen, die von Sun Express Deutschland betrieben werden. Das teilte die Lufthansa Group am Dienstag mit.

Die Expansion geht jedoch zu Lasten des Angebots ab Düsseldorf: Wie airliners.de berichtete, sollen die in Frankfurt benötigten A.330 zum Beginn des Winterflugplans von Düsseldorf abgezogen und dorthin verlegt werden. Im Winter bleiben nur noch vier von Brussels Airlines für Eurowings betriebene Langstrecken-Airbusse in Düsseldorf, um vorrangig Ziele in Nordamerika zu bedienen. Damit reduziert sich die in Düsseldorf stationierte Eurowings-Langstreckenflotte von neun auf vier Flugzeuge.

Dies sei jedoch nur ein „Zwischenschritt“, sagte ein Eurowings-Sprecher gegenüber airliners.de. Die Langstreckenbasis in Düsseldorf werde erhalten und wieder ausgebaut. (ph)

Bild: Von Sun Express für Eurowings betriebener A.330 in Düsseldorf. Bildrechte: NRW.direkt

Print Friendly, PDF & Email