Mettmann (Kreis) Nachrichten

Fahrgäste beleidigt und verletzt

Erkrath. In einer S-Bahn wurden mehrere Frauen am frühen Samstagmorgen von jungen Männern belästigt und beleidigt. Außerdem wurden sie mit Pfefferspray besprüht und mit einer Glasflasche beworfen. Zu den Tatverdächtigen wurde nur deren Alter mitgeteilt.

Zug der Linie S 8 (Bild: NRW.direkt)

Der Vorfall ereignete sich am Samstag gegen 8 Uhr 15 in einer S-Bahn der Linie 8. Als die Polizei am Bahnhof in Erkrath eintraf, befanden sich sechs weibliche und ein männlicher Geschädigter im Alter zwischen 22 Jahre und 26 Jahre vor Ort. Die Opfer gaben an, in dem Zug von mehreren jungen Männern angesprochen worden zu sein. Als diese immer aufdringlicher wurden, habe man sie zurückgewiesen. Daraufhin beschimpften und beleidigten die Beschuldigten die jungen Frauen „aufs Übelste“, so die Polizei.

Als die Geschädigten den Zug verließen, wurden sie mit Pfefferspray besprüht. Außerdem wurde eine Glasflasche nach ihnen geworfen und einige Fahrgäste wurden mit Bier überschüttet. Eine der Frauen wurde durch den Einsatz des Pfeffersprays schwer verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwei Tatverdächtige im Alter von 17 und 30 Jahren konnten noch von der Polizei angetroffen und festgenommen werden. Weitere Angaben zu den Tatverdächtigen wurden in der Pressemitteilung der Polizei zu dem Vorfall nicht gemacht.

Quelle: Polizei

Print Friendly, PDF & Email