Essen Nachrichten

Fahrzeuge der „Tafel“ beschmiert

Essen. Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag Fahrzeuge der Tafel mit den Worten „Nazis“ und „Fuck Nazis“ beschmiert. Wegen ihrer Entscheidung, Neuanmeldungen zum Schutz von Schwächeren vorläufig nur noch von Deutschen zu akzeptieren, steht die Tafel seit Tagen im Kreuzfeuer der Kritik.

Wie die Polizei mitgeteilt hat, haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag mindestens sechs Fahrzeuge sowie Türen der Essener Tafel mit Graffiti beschmiert. Vermutlich mit Spraydosen wurden die Worte „Nazis“ und „Fuck Nazis“ auf die Fahrzeuge geschmiert. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei nimmt unter der Rufnummer 02 01 – 829 – 0 Hinweise entgegen, die zur Ergreifung der Täter führen könnten.

Wegen ihrer Entscheidung, Neuanmeldungen vorläufig nur noch von Deutschen zu akzeptieren, steht die Essener Tafel seit dieser Woche bundesweit im Kreuzfeuer der Kritik. Zuletzt hatte ein Ruhrgebiets-Blog der Tafel deswegen „Rassismus“ vorgeworfen. Begründet wurde die Entscheidung von Seiten der Tafel damit, dass keine weitere Verdrängung von Älteren und Frauen gewollt sei. Seit der sogenannten Flüchtlingskrise sei der Anteil ausländischer „Kunden“ auf drei Viertel gestiegen. Dabei sei es gegenüber Frauen und Älteren zu rücksichts- und respektlosem Verhalten gekommen, so seien etwa bei der Lebensmittelausgabe ältere Menschen einfach weggeschubst worden.

Jörg Sartor, Vorsitzender der Essener Tafel, reagierte gelassen auf die Schmierereien. „Wir werden das nicht wegmachen. Soll doch jeder sehen, was es für Idioten auf der Welt gibt“, sagte er in der WAZ. „So schnell ist man Nazi und der Gewalt der antidemokratischen Antifa ausgesetzt“, kommentierte Gabriele Walger-Demolsky, stellvertretende Vorsitzende der AfD-Landtagsfraktion, die Vorfälle gegenüber unserer Redaktion. (ph)

Print Friendly, PDF & Email