Dortmund Nachrichten

„Ich ficke euch alle“

Dortmund. Als sich Polizisten einem 14-jährigen Schläger annehmen mussten, wurden sie mit wüsten Beschimpfungen bedacht. Unter anderem beleidigte der Junge die Einsatzkräfte als „Fotzen“ und „Huren“.

Wie erst am Montag bekannt wurde, sorgte am frühen Freitagabend ein 14-Jähriger in der Dortmunder Innenstadt für Ärger. Zuerst rempelte er einen Mann an, als dieser ein Geschäft betrat. Mit einer rund 20-köpfigen Gruppe wartete der 14-Jährige vor dem Geschäft und versuchte den Mann zu provozieren, indem er immer wieder mit einer Flasche Wodka gegen die Scheibe schlug. Als der Mann das Geschäft verließ, bekam er einen Schlag ins Gesicht. Dann flüchtete die Gruppe. Der 14-Jährige aber konnte festgehalten werden.

Als die Polizisten eintrafen, beschimpfte der 14-Jährige diese sofort als „Fotzen“ und „Huren“. Begleitet wurden die Beschimpfungen „von wilden aggressiven Körperbewegungen, die eine Fixierung notwendig machten“, so die Polizei. Die Beschimpfungen des Jungen gingen dennoch weiter: „Ich ficke euch alle“, „Hundesöhne“ und „Missgeburt“ bekamen die Polizisten zu hören. Auch auf der Wache gingen die Beleidigungen und Bedrohungen weiter, hinzu kam, dass der Jugendliche dort auch zu spucken begann. Zwischenzeitlich eingetroffene Erziehungsberechtigte konnten den augenscheinlich alkoholisierten Jugendlichen nicht bändigen. Daraufhin wurde der 14-Jährige ins Polizeigewahrsam gebracht.

Der Sprachschatz der Polizei in diesem Sachverhalt lautet übrigens: Körperverletzung, Bedrohung, Widerstand gegen Vollzugsbeamte und Beleidigung.

Quelle: Polizei

Print Friendly, PDF & Email