Düsseldorf Politik

JU Düsseldorf fordert Merkel-Rücktritt

Düsseldorf. Die Junge Union in der Landeshauptstadt fordert den sofortigen Rücktritt von Angela Merkel als CDU-Parteivorsitzende. Für den Fall von Neuwahlen spricht sich der CDU-Nachwuchs gegen eine erneute Kandidatur Merkels als Spitzenkandidatin aus. Ihr sei „persönlicher Machterhalt wichtiger als die inhaltlichen Positionen der CDU“, kritisierte die Junge Union.

Ulrich Wensel (Bild: NRW.direkt)

Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche für eine schwarz-gelb-grüne Bundesregierung fordert jetzt auch die Junge Union (JU) in Düsseldorf einen personellen Neuanfang: „Merkel habe man das schlechteste Wahlergebnis seit 1949 zu verdanken. Auch die Jamaika-Sondierungsgespräche zeigten, dass der Kanzlerin persönlicher Machterhalt wichtiger scheint als die inhaltlichen Positionen der CDU“, hieß es nach einer Kreisvorstandssitzung am Dienstag in einer vom JU-Kreisvorsitzenden Ulrich Wensel unterzeichneten Pressemitteilung.

„Daher fordert die JU Düsseldorf den sofortigen Rücktritt der Kanzlerin vom CDU-Parteivorsitz und spricht sich im Falle von Neuwahlen gegen eine erneute Kandidatur Merkels als Spitzenkandidatin aus. Die Junge Union möchte mit diesem Beschluss dem Niedergang der stolzen Volkspartei CDU entgegenwirken“, hieß es weiter.

„Jetzt standhaft bleiben“

Nur eine Stunde nachdem die Junge Union in Düsseldorf ihre Forderung auf Facebook veröffentlicht hatte, wurde diese von der JU München-Nord geteilt. Die Seite der Jungen Union München-Nord gilt deutschlandweit als wichtigste Facebook-Seite des konservativen Nachwuchses. Auf beiden Facebook-Seiten fielen die Reaktionen bis zur Veröffentlichung dieses Artikels mit großer Mehrheit positiv aus. „Danke, liebe Freunde! Jetzt aufrecht bleiben! Das gibt Gegenwind, aber jetzt standhaft bleiben. Irgendeiner muss den Anfang machen“, lautete einer der ersten Kommentare.

Am Montag hatte bereits die Werte Union, ein bundesweiter Zusammenschluss konservativer CDU-Mitglieder, eine „personelle Erneuerung“ der Union gefordert. (ph)

Print Friendly, PDF & Email