Düsseldorf Wirtschaft und Verkehr

Mehr Flüge in die Londoner City

Düsseldorf. Mit dem Winterflugplan kommen nur wenig Neuerungen auf NRWs größten Flughafen zu. Verbesserungen gibt es im Flugverkehr nach Großbritannien. Neu in der Landeshauptstadt ist Ukraine International Airlines.

Mit der Umstellung auf die Winterzeit ist am Sonntag auch der Winterflugplan 2016/2017 in Kraft getreten. 54 Fluggesellschaften verbinden im Winter den Düsseldorfer Flughafen mit insgesamt rund 140 Zielen weltweit. Zum ersten Mal werden im Winter aus der Landeshauptstadt mehr als 110 wöchentliche Langstreckenflüge angeboten. „In Zusammenarbeit mit den Fluggesellschaften bieten wir den Passagieren auch in diesem Winter wieder ein hochwertiges Streckennetz mit attraktiven Zielen an – egal, ob für Erholungssuchende, Aktivurlauber oder Geschäftsleute“, betonte Thomas Schnalke, Sprecher der Flughafengeschäftsführung.

Zu den Höhepunkten bei Air Berlin zählen unter anderem neue beziehungsweise zusätzliche Verbindungen nach Genf im südwestlichen Zipfel der französischen Schweiz, nach Reykjavik auf Island oder nach Santa Domingo in der Dominikanischen Republik. Die Frequenz nach Innsbruck inmitten der Tiroler Berge stockt die größte Fluglinie in Düsseldorf auf. Eurowings stärkt im Winter ihr Angebot auf die Kanaren. Neuerdings fliegt die Lufthansa-Tochter vom Rhein aus nach Fuerteventura, Teneriffa und auf die Vulkaninsel Lanzarote.

Mit Jets zum Londoner City-Airport

Die britische Fluggesellschaft Flybe baut mit neuen Strecken zum „Robin Hood-Airport“ nach Doncaster/Sheffield und zum Londoner City-Airport den Verkehr ins Vereinigte Königreich weiter aus. British Airways verbessert das Angebot aus Düsseldorf zum Londoner City-Airport deutlich: Statt der 50-sitzigen Saab 2000-Turboprops werden ab sofort 76-sitzige Embraer 170-Jets eingesetzt. Auch kommt zusätzlich eine vierte Tagesrotation dazu. Der 1987 eröffnete Londoner City-Airport liegt nur 10 Kilometer östlich des Stadtzentrums und ist damit von allen Flughäfen der britischen Hauptstadt der Innenstadt am nächsten.

Neu in Düsseldorf ist Ukraine International Airlines, die Düsseldorf ab Sonntag fünfmal wöchentlich mit der ukrainischen Hauptstadt Kiew verbindet. Dabei wird eine Boeing 737 eingesetzt. Die israelische Mittelmeer-Metropole Tel Aviv wird im Winter dreimal wöchentlich von Germania nonstop mit Düsseldorf verbunden. (ph)

Bild: Eine Embraer 170 der British Airways vor dem Abflug zum Londoner City-Airport. Bildrechte: NRW.direkt

Print Friendly, PDF & Email