Düsseldorf Nachrichten

Messerstecherei in Düsseldorf

Düsseldorf. Bei einer Messerstecherei in der Nacht zum Samstag sind zwei Männer schwer verletzt worden. Zwei Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen. Weitere Beteiligte sind auf der Flucht. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet.

Symbolbild: NRW.direkt

Noch unklar sind die Hintergründe zu einer Messerstecherei in der Nacht zum Samstag in der Düsseldorf Stadtmitte, bei der zwei Männer schwer verletzt wurden. Die beiden Männer waren vor einem McDonald’s an der Graf-Adolf-Straße unvermittelt von einer Gruppe von etwa fünf Personen angegriffen worden. Dabei setzten die Angreifer auch ein Messer sowie einen Schlagstock ein. Danach flüchteten die Angreifer mit zwei Fahrzeugen.

Die beiden Angegriffenen wurden durch Messerstiche schwer verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden, wo sie stationär behandelt werden. Lebensgefahr bestand zu keiner Zeit. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitgeteilt haben, konnte mindestens einer der Messerstecher aufgrund von Zeugenaussagen bereits ermittelt werden. Der 41-jährige Tatverdächtige wurde zusammen mit einem 28-jährigen weiteren Beschuldigten bereits in der Nacht vorläufig festgenommen. Nach deren Komplizen wird noch gefahndet.

Das Kriminalkommissariat 11 hat die Mordkommission „Treffpunkt“ eingerichtet. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf wertet die Tat als versuchtes Tötungsdelikt. Die Ermittlungen laufen derzeit auf Hochtouren. Gegenwärtig werden die Beschuldigten sowie weitere Zeugen vernommen. Bei den vorläufig Festgenommenen wie auch bei den anderen Beteiligten handelt es sich um Personen mit Migrationshintergrund.

Die Polizei bittet um Hinweise an die „MK Treffpunkt“ des Kriminalkommissariats 11 unter der Rufnummer 02 11 – 870 – 0.

Print Friendly, PDF & Email