Wirtschaft und Verkehr

NRW beim Wachstum Schlusslicht

Düsseldorf. In keinem anderen Bundesland hat sich die Wirtschaft 2015 so schlecht entwickelt wie in NRW. CDU-Landeschef Armin Laschet spricht von einer „verheerenden Bilanz für sechs Jahre Rot-Grün“.

Bild: NRW.direkt

Bild: NRW.direkt

Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch mitgeteilt hat, stagnierte die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen 2015 mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Höhe von 645,6 auf dem Vorjahresniveau. In allen anderen 15 Bundesländern hingegen konnte die Wirtschaft zulegen.

Das BIP ist die Summe aller Waren und Dienstleistungen, die innerhalb eines Jahres in einem Wirtschaftsgebiet produziert wurden. Lediglich der Dienstleistungssektor konnte in NRW leicht zulegen, die Arbeitsproduktivität hingegen sank um 0,7 Prozent. In allen anderen Bundesländern stiegt die Arbeitsproduktivität.

„Rot-Grün verbaut Chancen“

„Platz 16 von 16 Bundesländern – das ist eine verheerende Bilanz für sechs Jahre Rot-Grün“, lautete die Kritik des CDU-Landesvorsitzenden Armin Laschet. Statt Bürokratie und Bevormundung brauche das Land eine Vorrangpolitik für Arbeitsplätze. Auch FDP-Chef Christian Lindner sieht in den schlechten Zahlen einen Beleg für das wirtschaftspolitische Versagen der Landesregierung. „Der wachsende Wohlstand in Deutschland kommt nicht bei den Menschen in NRW an“, sagte Lindner. „Rot-Grün verbaut Chancen.“

Print Friendly, PDF & Email