Piloten beim Landeanflug geblendet

Düsseldorf/Essen. Im Landeanflug auf den Düsseldorfer Flughafen sind mehrere Piloten mit einem Laserpointer geblendet worden. Ein Verdächtiger wurde in Essen festgenommen.

Laserpointer sind ein gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr (Symbolbild: NRW.direkt)

Laserpointer sind ein gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr (Symbolbild: NRW.direkt)

Wie die Polizei erst am Sonntag mitgeteilt hat, ereigneten sich die Vorfälle bereits am frühen Mittwochabend. Sofort nahmen Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber die Verfolgung auf. Kurz nach 19 Uhr erfolgte sogar ein Laserangriff auf den zur Fahndung eingesetzten Polizeihubschrauber.

Dennoch konnte die Besatzung ihre Kollegen am Boden zu einer Gruppe von vier Verdächtigen in einem Essener Gartengelände führen. Gegen sie wird jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr ermittelt, der Laserpointer jedoch wurde nicht gefunden. Einer der vier Verdächtigen wurde festgenommen, da gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Mögliche Beobachtungen von Zeugen können der Polizei unter der Rufnummer 02 01 – 82 90 mitgeteilt werden.

Print Friendly, PDF & Email