Duisburg Nachrichten

Polizei stoppt Hochzeits-Korso

Duisburg. Nachdem aus einem türkischen Hochzeits-Korso Schüsse abgegeben wurden, musste dieser im Stadtteil Buchholz von der Polizei gestoppt werden. Die beteiligten Personen wurden nach der Feststellung ihrer Personalien und „deutlichen Verhaltenshinweisen“ wieder entlassen.

Am Samstagnachmittag musste die Polizei in Duisburg-Buchholz einen türkischen Hochzeits-Korso stoppen. Zuvor hatten mehrere Menschen der Polizei gemeldet, dass aus dem Autokorso „eine Vielzahl von Schüssen“ abgegeben wurden. Auch wurden „erhebliche Verkehrsverstöße“ durch den Korso beschrieben.

Der Autokorso bestand aus 20 Fahrzeugen, die alle mit jeweils vier Personen besetzt waren. Die Polizisten fanden bei ihren Durchsuchungsmaßnahmen sechs Gas- und Schreckschusswaffen samt Munition, „Bengalos“ und „Polenböller“ sowie weitere pyrotechnische Gegenstände. Bis auf eine Person verfügte keiner der Angetroffenen über den für den Besitz der vorgefunden Schusswaffen erforderlichen Kleinen Waffenschein.

Wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie gegen das Sprengstoffgesetz wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach der Personalienfeststellung und „deutlichen Verhaltenshinweisen“ wurden die Personen wieder von der Polizei entlassen.

Quelle: Polizei

Print Friendly, PDF & Email