Düsseldorf Nachrichten

Rüsten für Rosenmontag

Düsseldorf. Deutlich mehr als 700 Security-Kräfte werden am Rosenmontag im Einsatz sein. Vor Lkw-Anschlägen sollen Container schützen. Auch wird mehr Polizei als in den Vorjahren im Einsatz sein.

Container in der Altstadt zum Schutz vor Terror-Anschlägen (Bilder: NRW.direkt)

Das berichtete die Rheinische Post am Donnerstag unter Berufung auf das Düsseldorfer Carnevals Comitee (CC). Die Zahl von 25 Containern, die bislang kursierte, sei „völlig veraltet“, zitierte die Zeitung CC-Organisationsleiter Sven Gerling. Tatsächlich werde es „wesentlich mehr“ geben. „In was für einem Umfang wir aufrüsten, das bleibt aber unter Verschluss“, so Gerling.

In spätestens zwei Wochen will das CC die Öffentlichkeit über weitere Details zum Sicherungskonzept informieren. Dabei wird es nicht nur um den Rosenmontag gehen, sondern auch um die Maßnahmen an Altweiber und zum Kö-Treiben an Karnevalssonntag. Aufgrund der verschärften Sicherheitsmaßnahmen rechnet das CC mit Mehrkosten in Höhe von rund 20.000 Euro.

Bild ganz oben: Polizisten am Rosenmontag 2016

Print Friendly, PDF & Email