Düren Nachrichten

Scheibe von Streifenwagen zertrümmert

Düren. Als Polizisten einen jungen Mann überprüfen wollten, eilte plötzlich dessen Verwandtschaft herbei. Ein Mann sprang auf den Streifenwagen und zertrümmerte die Windschutzscheibe.

Bei einer Personenkontrolle am Samstagvormittag in Düren war ein 23-jähriger Mann, der entgegen der Fahrtrichtung in eine Straße gefahren war, nicht bereit sich auszuweisen. Stattdessen reagierte er „verbal aggressiv und respektlos“, so die Polizei. Hinzu kamen Verwandte einer türkischen Hochzeitsgesellschaft, die laut schrien und Schläge androhten. Ein 35-jähriger Mann, der die polizeilichen Maßnahmen störte, musste in Gewahrsam genommen werden.

Als die Streife ihre Arbeit beendet hatte und wieder wegfahren wollte, fuhren vier weitere Männer, die ebenfalls zur Familie der beiden Betroffenen gehörten, mit einem schwarzen BMW vor. Einer von ihnen sprang auf die Motorhaube des Streifenwagens und trat die Windschutzscheibe kaputt. Der Täter und die anderen drei Männer flüchteten, konnten aber kurz darauf gestellt werden. Verletzt wurde niemand, der beschädigte Streifenwagen musste jedoch abgeschleppt werden.

Quelle: Polizei

Print Friendly, PDF & Email