Dortmund Nachrichten

Schlägerei für Video-Dreh provoziert?

Dortmund. Ein 18-Jähriger soll in der Nacht zum Sonntag lachend gefilmt haben, wie sein Begleiter im Hauptbahnhof einen Mann mit Schlägen und Tritten angegriffen hat. Wurde die Attacke für den Video-Dreh absichtlich provoziert?

Dortmund Hauptbahnhof (Bild: NRW.direkt)

In der Nacht zum Sonntag wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei zu einem Bahnsteig im Dortmunder Hauptbahnhof gerufen, weil ein 19-jähriger Syrer dort laut Zeugen einen 23-jährigen Mann erst verbal und anschließend mit Schlägen und Tritten angegriffen hatte. Dabei wurde das Opfer im Gesicht verletzt.

Zeugen erklärten, dass der Begleiter des Angreifers, ein 18-jähriger Marokkaner, die Tat mit seinem Smartphone gefilmt habe. Das Gerät wurde daraufhin sichergestellt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die Schlägerei von Beginn an von dem 18-Jährigen „unter fortwährendem Gelächter“ aufgezeichnet wurde.

Die weiteren Ermittlungen konzentrieren sich nun auch darauf, ob die Auseinandersetzung vorsätzlich zum Zwecke des Video-Drehs herbeigeführt wurde. Die Bundespolizei leitete gegen die Tatverdächtigen, die sich beide im Asylverfahren befinden, Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.

Quelle: Bundespolizei

Print Friendly, PDF & Email