Düsseldorf Nachrichten

Schwerverletzter in Düsseldorf aufgefunden

Düsseldorf. In der Nähe der Königsallee wurde in der Nacht zum Dienstag ein schwer verletzter Mann gefunden. Der 23-Jährige musste notoperiert werden. Ersten Ermittlungen zufolge wurde er von einer mindestens vierköpfigen Gruppe mit Schlägen, Tritten sowie einer Flasche angegriffen. Die Täter sind flüchtig.

Noch völlig unklar sind die Hintergründe eines Körperverletzungsdelikts in der Nacht zum Dienstag in Düsseldorf, bei dem ein 23 Jahre alter Mann so schwer verletzt worden war, dass er in eine Klinik eingeliefert und notoperiert werden musste.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geriet der 23-jährige Mann gegen 0 Uhr 30 im Bereich der Steinstraße mit einer Personengruppe in einen verbalen Streit. Daraufhin attackierte die mindestens vierköpfige Gruppe den 23-Jährigen „mit Schlägen, Tritten und offensichtlich einer Flasche“, so Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemeldung. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen und musste mit notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung.

Die Polizei richtete die Mordkommission „Stein“ ein und sucht nun Zeugen des Vorfalls. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat 11 der Düsseldorfer Polizei unter der Rufnummer 02 11 – 87 00 erbeten.

Print Friendly, PDF & Email