Düsseldorf Nachrichten

Schwimmbad-Grapscher wieder frei

Düsseldorf. Die Polizei hat am Dienstag einen jungen Mann festgenommen, der sich in einem Schwimmbad im Stadtteil Flingern einem Mädchen auf unsittliche Art und Weise genähert haben soll. Laut eines Zeitungsberichts ist der Mann seit Mittwoch wieder auf freiem Fuß.

Freizeitbad Düsselstrand (Bild: NRW.direkt)

Wie die Polizei mitgeteilt hat, badeten zwei Mädchen am Dienstag gegen 18 Uhr in einem Whirlpool eines Freizeitbades an der Kettwiger Straße. Dort befindet sich das in Düsseldorf beliebte Freizeitbad „Düsselstrand“.

Zusammen mit den beiden Mädchen waren noch zwei Männer in dem Becken. Dann habe sich einer der Männern den Mädchen genähert und nahm „gegen deren Willen sexuelle Handlungen an einer der Schülerinnen vor“, so die Polizei. Das Mädchen, das laut der Online-Ausgabe der Rheinischen Post jünger als 14 Jahre gewesen sein soll, konnte schließlich den Whirlpool verlassen und dem Aufsichtspersonal von dem Vorfall erzählen.

Der tatverdächtige 19-Jährige wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten und anschließend in Gewahrsam genommen. Laut der Bild-Zeitung soll es sich bei dem Tatverdächtigen um einen Flüchtling aus Afghanistan handeln. Weiter berichtete die Zeitung, dass der junge Mann am Mittwoch zwar einem Haftrichter vorgeführt, mangels Haftgründen aber wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. (ph)

Print Friendly, PDF & Email