Hagen Nachrichten

Sieben Kinder im Kofferraum

Hagen. In einem Kofferraum eines von ihr am Samstag gestoppten Autos fand die Polizei sieben Kinder. Darunter war auch ein Säugling.

Zum Transport der Kinder waren die Rückbank eines VW Passat Kombi umgelegt sowie der dadurch entstandene Raum mit Decken und Kissen ausgelegt worden. Die Kinder waren einschließlich des Säuglings komplett ungesichert. Die Polizei untersagte dem 31-jährigen rumänischen Fahrzeugführer die Weiterfahrt und erstattete Anzeige gegen ihn. Die Kinder mussten das Fahrzeug verlassen und zu Fuß zur nahe gelegenen Wohnung gehen.

Bei der Kontrolle eines weiteren VW Passat fanden die Polizisten drei ungesicherte Kinder auf der Rücksitzbank vor. Der ebenfalls rumänische Fahrzeugführer hatte keinen Wohnsitz in Deutschland, weshalb die Polizei eine Sicherheitsleistung erhob. Zeugen waren am späten Samstagvormittag in Hagen auf die beiden Autos aufmerksam geworden, weil sie beobachtet hatten, dass in beiden Fahrzeugen offensichtlich Kinder ohne die vorgeschriebenen Sicherungsvorrichtungen befördert wurden.

Bild: Die sieben Kinder im Kofferraum des VW Passat. Bildrechte: Polizei

Quelle: Polizei

Print Friendly, PDF & Email