Köln Nachrichten

Touristin gegen Stadtbahn gestoßen

Köln. Am Montagabend wurde eine 18-jährige Touristin gegen eine einfahrende Stadtbahn gestoßen. Nach dem flüchtigen Täter wurde gefahndet. Nach einem Zeugenhinweis wurde am Dienstag ein 26-jähriger Wohnsitzloser vorläufig festgenommen.

KVB-Stadtbahn (Symbolbild: NRW.direkt)

Die aus den USA stammende Touristin wartete am späten Montagabend zusammen mit ihrer 21-jährigen Cousine auf dem Bahnsteig der Kölner Stadtbahnhaltestelle Dom/Hauptbahnhof. Als die Bahn der Linie 5 in Richtung Ossendorf einfuhr, stand ein Mann von einer Sitzbank auf und stieß die arglose 18-Jährige unvermittelt von hinten in Richtung des Gleisbetts. Die junge Frau kam kurz vor der Bahnsteigkante zu Fall. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat es zwischen den Beiden zuvor keinerlei Kontakt gegeben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Mordes.

Nachdem die Polizei am Dienstag eine Täterbeschreibung zur Fahndung veröffentlicht hatte, meldete ein Zeuge einen Mann, auf den diese zutraf. Kurz darauf stellten Polizisten den Verdächtigen auf dem Neumarkt und nahmen ihn vorläufig fest. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 26-jährigen Wohnsitzlosen. Der Mann befindet sich jetzt im Polizeigewahrsam.

Quelle: Polizei und Staatsanwaltschaft Köln

Print Friendly, PDF & Email