Hagen Politik

„Union der Vielfalt“ am Ende?

Düsseldorf/Hagen. Gegründet wurde die „Union der Vielfalt“ nach dem Skandal um türkisch-rechtsextremistische Graue Wölfe in der NRW-CDU. Jetzt aber könnte auch diese CDU-Migrantenorganisation am Ende sein.

Cemile Giousouf (Bild: NRW.direkt)

Cemile Giousouf (Bild: NRW.direkt)

Wie das Internet-Portal NEX24 am Montag unter Berufung auf eine Entscheidung der Unions-Bundestagsfraktion berichtete, soll die von der umstrittenen Hagener Bundestagsabgeordneten Cemile Giousouf geführte „Union der Vielfalt – Landesnetzwerk Integration der CDU NRW“ ihre Arbeit einstellen.

Die Union der Vielfalt (UDV) wurde 2015 als Nachfolgeorganisation des Deutsch-Türkischen Forums (DTF) in der CDU gegründet. Das Ansehen des DTF hatte durch mehrere Medienberichte über türkisch-rechtsextremistische „Graue Wölfe“ in der nordrhein-westfälischen CDU zunehmenden Schaden genommen.

Aufnahmeanträge von Nicht-Sunniten nicht bearbeitet?

Intern geriet aber auch die UDV schnell in die Kritik. Obwohl bei deren Gründung mehrfach betont wurde, dass auch nicht-sunnitische Migranten willkommen sind, wurde im Sommer in Parteikreisen kritisiert, dass etwa 70 Aufnahmeanträge nicht-sunnitischer Migranten nicht bearbeitet würden. Zu diesem Zeitpunkt bildeten die sunnitisch-türkischstämmigen Mitglieder eine Mehrheit in der UDV, was jedoch bei weiteren 70 Nicht-Sunniten nicht mehr der Fall gewesen wäre, lauteten die Vorwürfe der UDV-Kritiker.

Gleichzeitig gab es innerparteilichen Wirbel, nachdem ein 132-seitiges Schriftstück mit der Überschrift „Einfluss türkisch-islamischer Lobby-Organisationen auf die Politik der deutschen Parteien“ an alle CDU-Bundestagsabgeordneten verschickt wurde. In dem unserer Redaktion vorliegenden Schriftstück sind mehrere im Internet recherchierte Beispiele für Bezüge von Mitgliedern der NRW-CDU zu islamistischen Gruppierungen aufgeführt, darunter auch Screenshots der Facebook-Seite von Cemile Giousouf.

Bislang hat die Unions-Bundestagsfraktion das Ende der UDV nicht bestätigt. Auffällig ist, dass alle Medien, die die Gründung der UDV mit umfangreicher positiver Berichterstattung begleitet haben, bis jetzt nicht über die aktuellen Vorgänge um die CDU-Migrantenorganisation berichtet haben.

Print Friendly, PDF & Email