Düsseldorf Wirtschaft und Verkehr

USA-Flüge gefragt wie nie

Düsseldorf. Bei den Flügen in die USA gab es 2016 rund 14 Prozent mehr Passagiere. Im Sommer kommt ein neuer Nonstop-Flug nach Orlando in Florida hinzu. Eine neue Verbindung nach Chicago ist jedoch auch weiterhin nicht in Sicht.

Laut des Flughafens sind 2016 mit fast 1,3 Millionen Menschen so viele Passagiere zwischen Düsseldorf und den USA geflogen wie nie zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs dieser Markt damit um rund 14 Prozent. Mit der für den Sommer von Air Berlin geplanten Nonstop-Verbindung von Düsseldorf nach Orlando in Florida wird sich das Angebot in die USA für Urlauber und Geschäftsleute aus Nordrhein-Westfalen noch weiter verbessern. Neben Air Berlin fliegen auch die Lufthansa sowie die US-Fluggesellschaft Delta Air Lines nonstop von Düsseldorf in die USA.

„Düsseldorf ist als Standort längst auf der Weltkarte des internationalen Luftverkehrs angekommen. Erstmals werden im Sommer mehr als 135 wöchentliche Abflüge zu Interkontinentalzielen angeboten, insbesondere nach Nordamerika und Asien“, sagte Thomas Schnalke, Sprecher der Flughafen-Geschäftsführung, am Freitag. „Auch die Nachfrage aus unserer Region heraus nach Interkontinental-Flügen steigt und steigt, sowohl bei der Wirtschaft als auch bei Urlaubern.“

64 USA-Flüge in der Woche

Insgesamt 64 wöchentliche Flüge gehen im Sommer von Düsseldorf aus in die USA. Die rot-weißen Jets der Air Berlin fliegen nach New York, Los Angeles, Miami, Fort Myers, Boston, Orlando und San Francisco. Auf der Strecke nach New York gibt es zwei zusätzliche Flüge in der Woche. Damit wird der New Yorker Kennedy-Flughafen zukünftig zweimal täglich bedient. Nach Boston und San Francisco wird es im Sommer tägliche Verbindungen geben.

Lufthansa bedient weiterhin die tägliche Strecke von Düsseldorf nach New York/Newark. Delta Air Lines bietet wieder eine tägliche Verbindung nach Atlanta in Georgia. Ersatz für die von American Airlines im letzten Jahr eingestellte Nonstop-Verbindung von Düsseldorf nach Chicago ist jedoch auch weiterhin nicht in Sicht. (ph)

Bild: Eine Boeing 767-300ER der Delta Air Lines in Düsseldorf. Bildrechte: NRW.direkt

Print Friendly