Hochsauerlandkreis Nachrichten

Wieder Farb-Attacke auf AfD-Büro

Arnsberg. In der Nacht auf Dienstag kam es zu erneuten Farbschmierereien an der Fensterscheibe des AfD-Fraktionsbüro. Erst vor einem Monat wurden drei Schüsse auf das Büro abgegeben. Für die Ermittlung des Täters hat die AfD jetzt 2.000 Euro Belohnung ausgesetzt.

Bei den Schmierereien handelt es sich bereits um die zweite Farb-Attacke auf das Fraktionsbüro der Arnsberger AfD. Am Heiligabend gab es einen Farbbeutel-Anschlag, der alleine für den Hauseigentümer einen Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro zur Folge hatte. Jürgen Antoni, Fraktionssprecher der Arnsberger AfD, wies am Mittwoch darauf hin, dass bei jeder Attacke dieser Art neben der AfD auch der Hauseigentümer finanziell betroffen ist.

Am 3. Februar wurden drei Schüsse auf das Fraktionsbüro abgegeben. Verletzt wurde niemand. Da die polizeilichen Ermittlungen dazu jedoch ins Stocken geraten sind, hat der Kreisverband der AfD für Hinweise, die zur Ermittlung des oder der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgelobt. Informationen zum Täter werden auf Wunsch vertraulich behandelt. Als Reaktion auf die politisch motivierte Gewalt kündigte die AfD an, am 9. März vor ihrem Arnsberger Fraktionsbüro eine weitere Mahnwache für Demokratie und Meinungsfreiheit abzuhalten.

Print Friendly, PDF & Email