Köln Nachrichten

Zweimal Schüsse in Köln

Köln. Im Stadtteil Buchheim wurde am Freitag mehr als zwölf Mal auf eine Spielhalle geschossen. Die Polizei prüft einen möglichen Zusammenhang zu Schüssen am selben Tag nahe des Hauptbahnhofs.

Unbekannte haben in Köln-Buchheim am späten Freitagabend mehr als ein Dutzend Schüsse auf eine Spielhalle abgegeben. Die Projektile seien in dem Gebäude zwischen Knie- und Kopfhöhe eingeschlagen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Zur Tatzeit seien 15 bis 20 Gäste anwesend gewesen. Dabei sei aber niemand verletzt worden. Einige der Geschosse durchschlugen die Glasscheiben.

Die Kriminalpolizei ermittelt zu der Tat „in alle Richtungen“, hieß es. Dazu gehöre auch die Prüfung, ob die Schüsse auf die Spielhalle mit einem Vorfall am Freitagnachmittag in der Innenstadt stehen. Dabei wurden in der Nähe des Hauptbahnhofs Schüsse auf offener Straße abgegeben. In der Nähe des Tatorts wurde ein 29-Jähriger festgenommen. Der Mann sitzt bereits in Untersuchungshaft. Nach zwei weiteren Männern und einer Frau, die nach Zeugenangaben vom Tatort geflüchtet sein sollen, wird weiter gefahndet.

Print Friendly, PDF & Email